Frauenreise – Details

Integrierter Tourismus in Ghana

Frauenreise „Ghana’s starke Frauen“ – das Programm:

Nach Ihrer Ankunft am Samstag verbringen Sie zunächst zwei Eingewöhnungs-Tage im KASAPA Centre: Badenachmittag, Kennenlernen unserer Ortsgemeinde, erste Kontakte mit ghanaischen Frauen aus unterschiedlichen Lebensbereichen (Einzelheiten siehe Tabellarische Übersicht).

Dann brechen wir nach Kumasi und Umgebung auf (4. – 7. Tag): Zunächst zum zum großen, wunderbar stillen Bosumtwi-See, an dessen Ufer auch das Lake Point Guesthouse liegt, unser „Standquartier“ für vier Nächte. Besichtigung von historischen Zeugnissen des Ashanti-Königreichs und seiner traditionellen Religion, u.a. Besuch eines  alten Ashanti Fetish-Shrines (UNESCO Weltkulturerbe); ausführlicher Rundgang durch den riesigen bunten und quirligen Zentralmarkt von Kumasi und Treffen mit Repräsentantinnen einer traditionellen Marktfrauen-Genossenschaft. Nach Möglichkeit werden wir von einer Ashanti „queen mother“ empfangen und wir besuchen die Weberdörfer Adanwomase und Bonwire. hier werden  die berühmten Kente-Stoffe hergestellt. Traditionellerweise ist das nur Männern erlaubt; wir werden uns aber auch mit ein paar Frauen treffen, die sich einen Platz in der hoch geachteten Weberzunft erobert haben.

Unsere Reise führt dann weiter zum Kakaobauern-Dorf Mesomagor etwa 1½ Stunden nördlich von Cape Coast (8. – 10. Tag). Hier lernen Sie ländliche Produktionsweisen kennen: Sie erfahren, wie Ölpalm-Früchte, Maniokwurzeln und Kakaobohnen verarbeitet werden, können frisch gezapften Palmwein kosten treffen die Vertreterinnen der lokalen „women’s association“. Mesomagor wartet auch mit einer großartigen Tanzgruppe, einem Bambusorchester und mit einem hinreißenden Erzählabend voll traditioneller Geschichten auf – Dorfleben pur!

Dann reisen wir entlang der ghanaischen Westküste (11. – 13. Tag), zunächst in ein idyllisches beach resort am Ampenyi Beach. Nach der ersten Übernachtung dort besuchen wir in Cape Coast die „Global Mamas“, eine Selbsthilfe-Organisation von gut 600 Frauen, die ihre traditionell hergestellten Handwerksprodukte auch international auf den Markt bringen.  Am nächsten Tag geht es vom Ampenyi Beach aus zum Fischerstädtchen Elmina mit alter portugiesischer Handels- und Sklavenfestung und weiter zum Kakum Nationalpark: meist eine Dschungel-Übernachtung in einem gut abgesicherten Baumhaus (andernfalls in einem nahe gelegenen Hotel); früh morgens dann der berühmte Hängebrücken-Rundweg in Urwald-Baumkronen und Waldlehrpfad; Museumsbesuch in Cape Coast Castle; nachmittags zurück ins KASAPA Centre.

Am 14. Tag fahren wir nach Accra (u.a. zum großen Laden der „Global Mamas“). Nach einer letzten Übernachtung im KASAPA Centre am 15. Tag dann Transfer zum Flughafen Accra und Start Ihres Rückflugs.

 

Enthaltene Leistungen:

  • Programm wie ausgeschrieben. Auch für Gäste mit Behinderung möglich. (Wir bitten dann um Rücksprache vor der Buchung.)
  • Unterbringung im DZ oder (mit Zuschlag) EZ im KASAPA Centre bzw. in komfortablen Hotels / guesthouses, gelegentlich auch sehr einfachen dörflichen Unterkünften, 1 Nacht im Dschungel-Baumhaus
  • Verpflegung: HP (Frühstück plus Dinner am Abend), auf Ausflügen teilweise auch VP (zusätzlicher lunch). Nach Rücksprache vor der Buchung können wir auch auf spezielle Diätwünsche eingehen.
  • Transport mit dem KASAPA-eigenen nicht klimatisieren Kleinbus; Transfers vom/zum Flughafen Accra
  • alle genannten Besichtigungen und Eintritte
  • englisch-/deutschsprachige Reiseleitung durch die deutsche Co-Leiterin des KASAPA Centre und sorgfältige Betreuung vor Ort
  • Bei Buchungen über “Ghana-Reisen” (s.u.): vollständige CO2-Kompensation der (Flug-) An- und Abreise. Mehr dazu

 

Nicht enthalten:

  • Flug nach/von Accra
  • Visum für Ghana (z.Zt. 110,- €)
  • persönliche Reiseversicherungen
  • nicht genannte Mahlzeiten, Dessert zur Hauptmahlzeit (außerhalb des KASAPA Centre), Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder u.ä.

 

Teilnehmerzahl: mindestens 4 (mit Kleinstgruppen-Zuschlag: 2 oder 3). – Maximal: zehn

Anforderungen: Trotz tropischer Temperaturen (meist zwischen 27 – 33°) und hoher Luftfeuchtigkeit ist eine normale Kondition ausreichend. Wichtig sind Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, denn der afrikanische Alltag verläuft nicht immer wie erwartet und vorausberechnet.

Frauenreise – Tabellarische Übersicht

Nachfragen, Kontakt: mail@kasapa.eu

Buchung: Über Ghana-Reisen (siehe auch Buchungs-Anfrage) oder über unsere Partner-Agentur WomenFairTravel 

 

Zum Seitenanfang

WordPress theme: Kippis 1.13.3